Atemschutzübung – Theorie & Praxis für den Ernstfall

Bei der Atemschutzübung am 14.08.2019 ging es vor allem um die korrekte Arbeitsweise als Atemschutzträger: vom richtigen Anlegen des Gerätes bis hin zum Verhalten beim Innenangriff.

 

Die Zeugstätte wurde bei der Atemschutzübung zum Lehrsaal und Übungsgelände umfunktioniert. Im Detail wurden die Atemschutzgeräte besprochen und das korrekte Anlegen, welches lebenswichtig ist, geübt.

Ebenfalls in Theorie und Praxis wurde der Innenangriff durchgearbeitet. Ein wichtiger Punkt ist dabei die richtige Öffnung von Türen, um im Ernstfall Verletzungen zu vermeiden.

 

  

Einsatz Waldbrand, am 04.07.2019

Am 04.07.2019 wurde die FF Weißpriach zum Einsatz bei einem Waldbrand im Gemeindegebiet Weißpriach alarmiert.

Im Bereich „Znach“ im hinteren Weißpriachtal kam es zu einer Wiederentfachung eines Brandes knapp unterhalb der Waldgrenze, welcher durch einen Blitzeinschlag ausgelöst wurde. Vom Brand betroffen war eine Fläche von ca. 50m². Nach Bekanntwerden des Blitzeinschlages wurden am 04.07.2019 ab 11:00 Uhr Erkundungsflüge mit dem Polizei Hubschrauber zur Einschätzung der Situation vor Ort durchgeführt.

Die Freiwillige Feuerwehr Weißpriach, sowie die FF Mauterndorf mit dem Waldbrandanhänger wurden schließlich um ca. 13:00 zum Löscheinsatz mit dem Polizei Hubschrauber alarmiert. Die FF Weißpriach stellte die Wasserversorgung für den Löscheinsatz sicher, die FF Mauterndorf kümmerte sich um die fachmännische Betreuung des Hubschrauber Löscheinsatzes.
Um ca. 14:00 Uhr musste schließlich Alarmstufe 2 ausgelöst werden, um die Absetzung von Feuerwehrleuten im Brandgebiet sicherstellen zu können. Dabei wurden die Feuerwehren Mariapfarr, Tamsweg, Göriach sowie ein weiterer Hubschrauber des Bundesheeres alarmiert. Zudem waren AFK, BFK, BH Tamsweg, Polizei, Rettung und die Bergrettung, zur Sicherung der Feuerwehrleute im steilen Gelände, im Einsatz.

Um ca. 20:00 Uhr konnte schließlich „Brand aus“ gemeldet und der Einsatz beendet werden. Insgesamt waren 78 Feuerwehrleute im Einsatz.

 

Bezirksfeuerwehr-Leistungsbewerb in Maishofen

Der 19. Pinzgauer Bezirks-Feuerwehrleistungsbewerb fand am 8. Juni 2019 in Maishofen mit Weißpriacher Beteiligung statt.

Insgesamt nahmen 75 Gruppen aus dem Bezirk Pinzgau mit den angrenzenden Bezirken und Oberösterreich, Südtirol, Vorarlberg und den anderen Salzburger Bezirken teil und stellten einmal mehr den hohen Ausbildungsstand der Freiwilligen Feuerwehren unter Beweis.

Die Bewerbsgruppe Weißpriach trat sowohl im Silber- als auch im Bronze-Bewerb an und erreichte gleich zweimal ein gutes Ergebnis, mit Platzierungen im Mittelfeld der Gästegruppe.

 

 

Florianifeier 2019

Die Florianifeier, am Sonntag 05.05.2019, war wieder ein würdiger Rahmen für die Ehrung verdienter Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Weißpriach.

 

Peter Moser, Alexander Schröcker und Hermann Gahr wurden mit der Verdienstmedaille des Landesfeuerwehrverbands Salzburg in Bronze ausgezeichnet. Die Medaille für 25-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens erhielt Peter Bacher, der seit seiner Zeit als erstes Weißpriacher Mitglied der Jungfeuerwehr im Feuerwesen tätig ist.

Für die freundschaftliche und immer gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehren Weißpriach und der Nachbar-Feuerwehr Mariapfarr, bedankte sich OFK BI Anton Strutz beim Mariapfarrer OFK Hans-Peter Kosakiewic mit einem Geschenk.

 

Wir gratulieren den Ausgezeichneten recht herzlich und bedanken uns für die langjährige Tätigkeit und den eifrigen ehrenamtlich Einsatz für die Feuerwehr Weißpriach.

 

Maschinistenübung mit neuen Geräten

Die Feuerwehr Weißpriach freut sich über neue Gerätschaften, die natürlich von den Maschinisten erprobt werden müssen.

 

Am Freitag, 17.05.2019, trafen sich die Maschinisten der Feuerwehr Weißpriach zu einer wichtigen Übung. Im Zentrum stand die Erprobung der neu angeschafften Gerätschaften, die in Zukunft in bestimmten Situation neue Möglichkeiten im Einsatz bieten werden: Dazu zählt ein Schwimmsauger, ein B-Hydroschild sowie eine Tauchpumpe.

 

ÖFAST Atemschutztest

ÖFAST nennt sich der Atemschutztest der Feuerwehrn, um die Fitness und Tauglichkeit der Atemschutzträger zu überprüfen.

Bei der Atemschutzübung am 24.04.2019 wurde wieder fleißig trainiert. Im Zuge der Übung absolvierten gleich mehrere Atemschutzträger der FF-Weißpriach die verpflichtende jährlich Überprüfung. Zu den Aufgaben zählen: Gehen mit ohne Lasten, Stiegensteigen, Hindernisse übersteigen und Unterkriechen sowie Schlauchrollen.

 

     

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 01. März 2019, hielt die Freiwillige Feuerwehr Weißpriach Ihre Jahreshauptversammlung mit zahlreichen Ernennungen und Ehrungen ab.

 

Am 01.03.2019 kamen die Kameraden der FF Weißpriach zur Jahreshauptversammlung zusammen. Von den Ortsfeuerwehrkommandanten, OBI Anton Strutz (Bild: 2. v.r.) und BI Robert  Kernberger (Bild: 1. v. l.), wurden besonders der Bürgermeister Peter Bogensperger (Bild: 2. v.l)  sowie der AFK Graggaber (Bild: 3.v.l.) und der BFK Pfeifenberger (Bild: 1.v.r.) begrüßt. Neben den Berichten über das vergangene Jahr wurde auch der Großbrand in Weißpriach thematisiert und die gute Arbeit gelobt.

Traditionell werden bei der Jahreshauptversammlung auch die Ernennungen bzw. Beförderungen und Ehrungen von Kameraden vorgenommen.  Folgende Beförderungen wurden vorgenommen (Im Bild von links nach rechts): Stefan Palffy vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann, Thomas Bogensperger vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann, Erich Pichler, Christian Pertl und Robert Prodinger vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister sowie Christopher Aigner vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann.

Die Medaille für 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens des Landes Salzburg erhielten LM Alois Perner und HBM Alois Bogensperger (Bild unten: 4. u. 5. v.l.).

 

 

Fahrzeugbergung

Die FF Weißpriach wurde am 23.02.2019 zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

 

Ein tschechischer Gast kam am Samstag, 23.02.2019, beim Einparken neben der Weißpriacher Landesstraße von der Fahrbahn ab und konnte das Fahrzeug nicht mehr auf die Straße zurückbewegen. Daraufhin rückte die Frewillige Feuerwehr Weißpriach zur Bergung des PKWs aus und konnte diesen wieder auf die Straße setzen. Es gab keine Verletzten.

Großbrand in Weißpriach

Großbrand eines landwirtschaftlichen Wirtschaftsgebäude in Weißpriach.

 

Am Dienstag, 19. Februar 2019, wurde die FF Weißpriach zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Wirtschaftsgebäudes alarmiert. Alarmstufe 3 wurde ausgelöst. Insgesamt waren 8 Lungauer Feuerwehren mit insgesamt ca. 160 Einsatzkräften, 20 Fahrzeugen und 18 Atemschutz-Trupps im Einsatz. Ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Wohngebäude sowie die umliegenden Gebäude konnte durch die Feuerwehren verhindert werden. Alle Tiere konnten in Sicherheit gebracht werden.

 

Die FF Weißpriach hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bis in die Morgenstunden eine Brand-Sicherheitswache eingerichtet. Zudem war die Feuerwehr auch am Mittwoch unterstützend bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.

 

 

 

Jahres – Abschlussübung

Die Freiwillige Feuerwehr Weißpriach beendet wieder ein ereignisreiches und intensives Übungsjahr.

Am FR, 26.10.2018, fand die jährliche Abschlussübung der FF Weißpriach statt. Im diesjährigen Übungsszenario wurde von einem Brand eines Wirtschaftsgebäudes beim Bauernhof „Abraham“ angenommen.

Übungsziel war es, möglichst schnell eine Wasserversorgung sicherzustellen und mittels Atemschutz in das Gebäudeinnere vorzudringen, um eine Personenrettung vorzunehmen, was sehr gut funktioniert hat.

FOTOS FOLGEN DEMNÄCHST!

 

Zum Jahresabschluss fand schließlich am SO, 28.10.2018, das traditionelle Schofaufbratln in der Dicktlerhütte statt.

 

Die Kommandanten bedanken sich bei allen Mitgliedern, Helfern und Förderern der FF-Weißpriach für das erfolgreich abgelaufen letzte Jahre.

 

 

Zeugstätten- & Gerätewartung

Ein funktionierender Fuhrpark, ordentlich gewartete Ausrüstung und Geräte sowie gepflegte Räumlichkeiten sind wichtig!

Um einen einwandfreien Betrieb aller Geräte sicherstellen zu können zustellen, ist es notwendig sich intensiv um die Pflege von Räumlichkeiten, Ausrüstung und Fuhrpark zu kümmern. Ein herzlicher Dank für die gute Arbeit im letzten Jahr gilt dem Zeugwart Gerhard Mandl und Fuhrmeister Hötzer Bernhard sowie all ihren tatkräftigen Helfern.

 

Spannende Übungen mit Windwurfsimulator

Am 14.09. und 21.09.2018 haben zwei spannende Übungen für den Löschzug I und den Löschzug II der FF Weißpriach stattgefunden.

Von der land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg wurde der Anhänger zur Windwurf-Simulation ausgeliehen. Dieser hat auf beeindruckende Art und Weise das schwierige Arbeiten bei diversen Aufräumarbeiten nach Umweltkatastrophen veranschaulicht. Vor allem das unter Spannung stehende Holz nach einem Windwurf stellt ein gewisses Risiko für die arbeitenden Feuerwehrmänner dar, weshalb es umso wichtiger ist, diese Situationen zu Üben und auf mögliche Gefahren hinzuweisen.